Madrid – Mercado de Maravillas – Einkaufen auf Spanisch

Eingetragen bei: Reisen | 0

Abseits der typischen Touristenwege bietet Madrid gerade für den Gaumen so unglaublich viel. Die Markthalle Mercado Municipal de Maravillas Madrid im Norden der Stadt ist gerade für Feinschmecker ein Schlaraffenland. Die Auswahl an frischen Waren ist riesig und die Preise sind sehr vernünftig. Wer hier ein bisschen Spanisch spricht, ist beim Einkaufen klar im Vorteil.

Egal ob Taube, Ferkel, Manchego, Thunfisch, Chirimoya oder Wassermelonen, es gibt nichts was es meiner Meinung nach nicht gibt. Es lohnt sich gerade beim ersten Besuch etwas mehr Zeit einzuplanen um das Markttreiben genießen zu können.

Warum sollte man den Mercado de Maravillas besuchen?

Abseits der typischen Touristenströme erlebt man hier meiner Meinung nach „richtiges“ Spanien. Ältere Männer, die ihr Feierabendbierchen trinken, junge Eltern, die für das Abendessen einkaufen oder einfach Leute, plauschen wollen – alles ruhig nebeneinander. Es ist eine quirlige Atmosphäre, die man so von deutschen Märkten absolut nicht kennt. Das opulente Angebot ist absolut nicht vergleichbar mit dem eines Supermarktes.

Mercado de Maravillas

Mercado de Maravillas

Die Auswahl zwischen frischem Obst und Gemüse, Fleisch und Fisch, Käse, Spezialitäten, Süßigkeiten und Backwaren in allen Variationen fällt extrem schwer. Ein leerer Magen beim Einkaufen hat da fatale Folgen.

Manchmal rätselte ich schon, was das eigentlich für Produkte in den Auslagen waren. Gerade bei Fisch und Fleisch war ich mir oft unsicher. Die Verkäufer helfen gern und geben, wenn man nachfragt, wertvolle Zubereitungstipps.

Mercado de Maravillas

Mercado de Maravillas

Wie kommt man zum Mercado de Maravillas?

Das bevorzugte Verkehrsmittel war für mich immer die U-Bahn. Die Linien 1, 2 oder auch 6 halten in Cuatro Caminos. Dann spaziert man einfach circa 100 Meter auf der Calle de Bravo Murillo in nördliche Richtung bis zur Nummer 122. Wer lieber den Bus nimmt, muss an der Haltestelle Alvarado aussteigen.

Wann hat der Mercado de Maravillas geöffnet?

Im Winter öffnet der Markt von Montag bis Freitag von 9 – 14 Uhr und von 17.00 bis 20.00 Uhr. Samstags öffnet der Mercado nur von 9 – 15 Uhr. Ich empfehle für den ersten Besuch etwas mehr Zeit einzuplanen. Es gibt viel zu entdecken und ein Preisvergleich lohnt sich sehr.

Mercado de Maravillas

Meine Tipps zum Mercado de Maravillas

Um sich für den Besuch auf dem Markt zu stärken, empfehle ich eine Portion Churros con Chocolate. Es ist das typische süße Frühstück bestehend aus einer krapfenähnlichem Teigteilchen und einer Tasse Schokolade. Kalorienarm geht definitiv anders. Aber es ist verdammt lecker.

Ist man dann auf dem Mercado de Maravillas, sollte man sich unbedingt ein paar Gramm Schinken (Jamón Ibérico) gönnen. Je älter dieser ist, desto geschmacksintensiver ist der Schinken. Hier sollte man nicht auf den Cent schauen. Es lohnt sich da teuer zu kaufen!

Kennst Du den Mercado de Maravillas? Schreibe mir doch deine Markterfahrungen in den Kommentaren!

Hinterlasse einen Kommentar